Karnevalssession 2019

Das Dreigestirn 2019 der Stadt Rösrath

Prinz Andreas I. (Andreas Sokoll), Bauer Christian (Christian Paasche) und Jungfrau Saskia (Sascha Bachmann)

Der Karnevalszug 2019 in Forsbach

Die Wetterlage hat sich schlagartig mit dem Startschuß für den Karnevalszug in Forsbach zum Guten gewendet. Nach Regen folgte zumindest trockenes Narrenwetter und die jecken Schaulustigen erfreuten sich an Kamelle und Strüßjer. Wie ein bunter Lindwurm zog sich der mit über 40 Gruppen und vielen Großwagen bestückte Karnevalszug durch die Menschenmenge. Wir „Dörper“ und der Senat waren mit 2 Großwagen und einer Fußgruppe dabei, ebenso hatten einige Vereinsmitglieder am Zugweg Verpflegungsstationen eingerichtet.

 Wenn et Trömmelche jeit, dann sin mer dobei, Eröffnung Straßenkarneval am 28.02.2019

In ausgelassener Stimmung, bunt kostümiert warteten die Karnevalisten und Rösrather jecken Wiever auf dem Rathausplatz in Hoffnungsthal. Pünktlich um 11:11 Uhr eröffnete das Rösrather Dreigestirn mit Prinz Andreas I., Bauer Christian und Jungfrau Saskia den Straßenkarneval. Mit weiblichem Charme brachte Jungfrau Saskia unserem Bürgermeister MaMaMo Marcus Maria Mombauer) die in unserer Stadt geläufigen Ärgernisse zur Kenntnis. Allerdings zeigte sich MaMaMo durchaus  wehrhaft und war um keine Ausrede verlegen. Weder der Vorwurf über Mangel an Kindergartenplätzen oder die vielen Baustellen in unserer Stadt machten ihn verlegen. Er versprach : „Wir wollen für unsre Bürger was tun und nicht schlafen und uns ausruhn!“

 am 23.02.2019

Im randvoll gefüllten Saal „Whisky Bill“, Rösraths „Gute Stube“ für Karneval und Frohsinn, fand wieder die Bergische Sitzung mit Laienkarnevalisten aus den , dem Karnevalskomitee Rösrath angeschlossenen Vereinen statt. Die bunt kostümierten Jecken waren bereits zu Anfang der Veranstaltung „joot dorp“. Zu den umjubelten Höhepunkten zählte nicht nur der Besuch der Dreigestirne der Stadt Rösrath mit dem traditionellem Aufwiegen in Schokolade sondern auch der Vortrag der „Dörper“. Ein tänzerischer Auftritt in „Ganzkörperkondomen“ bei fetziger Musik begeisterte die Narren im Saal

 Tüten packen  -för de Zoch- am 23.02.2019     Kamelle für das närrische Volk

Der diesjährige Dreigestirnsempfang am 22. Februar 2019 in Steini’s Festzelt“ fand unter dem Motto „Met uns zesamme fire“ statt.

Diese gut besuchte Karnevalsveranstaltung, welche im Zusammenwirken mit dem Senat der Dörper Einigkeit statt fand, war auch in diesem Jahr wieder ein willkommener Event für das GROSSE und KLEINE (Kinderdreigestirn) Dreigestirn der Stadt Rösrath. Aber ohne die fleißigen und kreativen Hände von Susi, Helga und Gisela wäre „Steini’s Festzelt“ dem Anlass entsprechend nicht so schön dekoriert.

Jetz jit et „RABBATZ“, unter diesem Leitsatz brachte der Chor RABBATZ aus Lohmar unter  der Leitung von Barbara Wingenfeld die Gäste in Stimmung. Lieder zum Mitsingen und Schunkeln sind natürlich Bestandteil des Repertoirs. Natürlich gaben uns auch die „DREI BLAUEN HUSAREN“ die Ehre dabei zu sein. Das Dreigestirn der Session 2018 bekam nochmal ordentlich Applaus und wurde mit einem kräftigen „Drei mol vun Hätze Rösrath Alaaf“ verabschiedet.

Die amtierenden Dreigestirne mit Prinz Andreas I. (Andreas Sokoll), Bauer Christian (Christian Paasche) sowie Jungfrau Saskia (Sascha Bachmann) mit ihren Adjutanten und Prinzenführer Jörg „Schally“ Schallenberg, gestellt vom Karnevals-Komitee Rösrath von 2012 e.V  in Begleitung des Tambourcorps Scheiderhöhe von 1928 e.V. und Prinz Maximilian ( Maximilian Kahl), Bauer Timo (Timo Rissling) und Prinzessin Jule (Jule Hermann) im Kinderdreigestirn vom Förderkreis Kinderdreigestirn Rösrath von 1996 e.V.  und  e.V.  machten dem närrischen Volk ihre Aufwartung.